Stundenzahl: 5 Stunden/Tag (Gesamt 25)
Teilnehmerzahl: von 4 bis 12 
Sprache: deutsch
Preis: 410 €
Anmeldeschluss: 12.05.2017

  • BESCHREIBUNG
  • DOZENTIN
  • ZIELGRUPPE
  • ABLAUF

Der Wunsch in andere Rollen zu schlüpfen, sich hineinzuversetzen in andere, verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten, die in uns schlummern kennen zu lernen und auszuprobieren, im "Hier und Jetzt" zu handeln, macht unter vielen anderen Beweggründen den Reiz und die Lust am Theaterspielen aus.

Im Mittelpunkt dieser Kurse steht „die Arbeit des Schauspielers an sich selbst“ und „die Arbeit des Schauspielers an der Rolle“. Natürlichkeit, Wahrhafigkeit des Spiels, Kenntnisse über das individuelle Handwerk (Atem, Körper, Stimme u.a.), Anregung der eigenen Phantasie, die Wichtigkeit des Zusammenspiels, sowie die Bedeutung des aufmerksamen Zuhörens und Zusehens, sollen in diesem Kurs vermittelt werden. Dem Spieler wird die große Bandbreite seiner Ausdrucksmöglichkeiten bewusst gemacht. Leidenschaft und Freude beim Spielen kann erst dann enstehen, wenn der Spieler genau weiß, was er auf der Bühne macht, wenn er auf sein Handwerk zurückgreifen kann. Auch sein Lampenfieber kann er dadurch kanalisieren, denn er handelt in vollem Bewusstsein seiner Möglichkeiten.Und außerdem: Schöner als mit Theaterspielen kann man Selbstbewusstsein gar nicht fördern. Die Dozentin, Diplomschauspielerin der „Ernst Busch“ Schauspielschule, knüpft an die Theatertradition von Tschechov, Stanislawski und Brecht an.

INHALTE

  • Bewusstmachen und Einsetzen von Körpersprache-non verbales Spiel
  • Bewegungstraining für Schauspiel/Körperarbeit
  • Körpersprache und Ausdruck
  • Sensibilisierungs und Konzentrationsübungen
  • Schauspiel Technik (Wahrhaftigkeit,Untertext, Spannungsaufbau)
  • Partnerübungen, Zusammenspiel (Auseinandersetzung, Konfliktfähigkeit, Widersprüche)
  • Spannungsaufbau und Bühnenpräsenz auf der Szene
  • Nähe von Tragik und Komik
  • Lebendiges Spiel, kein Darstellungstheater
  • Atmung : Bewussmachung und Einsetzung der Zwerchfellatmung
  • Stimmbildung: Erlernen einer unangestrengten, tragfähigen und variablen Sprechstimme
  • Arbeit an Gedichten
  • Arbeit an kleinen Szenen und Etüden
  • Text als Spitze des Eisbergs
  • Improvisation

Anne Kathrin Madeleine
Schauspielerin, Regisseurin, Atempädagogin

Anne Kathrin Madeleine, geboren in München, aufgewachsen in Heidelberg, beendete ihre Schauspielausbildung an der Theaterhochschule "Ernst Busch Berlin/Rostock" 1994 mit dem Diplom und spielte seitdem als festes Ensemblemitglied an zahlreichen Theatern.

1995 erhielt sie den Nordrheinwestfälischen Theaterpreis.

Seit mehr als 15 Jahren unterrichtet sie an Theaterschulen, Universitäten und Bildungseinrichtungen. Ausbildung zur Atempädagogin ("Funktionelle Atmungstherapie" nach Dr. Parow) Weiterbildungen u.a. der Michael Tschechow Methode bei Feodor Stepanov (Moskau) Maskentheater bei Mario Gonzales (Frankreich) Tanz und Feldenkrais bei Delphine Helix (Frankreich)

Sie ist Mitbegründerin und künstlerische Leiterin der La Vivandière.

Dieser Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Schauspiel. Künstlerische Vorkenntnisse sind erwünscht aber nicht Voraussetzung.

Spielfreude, Offenheit, Aktivität, Neugier, Bereitschaft sich einzulassen, auszuprobieren sind wichtige Voraussetzungen.

Der Workshop ist nicht als Therapie oder Psychodramakurs zu verstehen.

Anreise am 02.06 2017
Kursbeginn am 03.06 2017
Abreise am 08.06 2017

Der Unterricht findet in deutscher Sprache statt.

Der Unterricht findet jeden Vormittag von 9-12 Uhr und von 17-19 Uhr statt.

Anmelden

UNTERKUNFT


Für diesen Workshop sind noch folgende Unterkünfte frei:

ABHOLSERVICE


Auf Anfrage bieten wir Sie am Anreisesamstag um 21.15 Uhr vom TGV Bahnhof Avignon abzuholen und nach Nyons zu bringen (Wir berechnen einen kleinen Aufpreis von 30 Euro).

Somit können Sie die neue schnelle Zugverbindung Frankfurt-Marseille nehmen: in 7 Stunden von Frankfurt nach Avignon ab 39 Euro! (Mehr Infos)

MEINUNGEN

Liebe Anne Danke! Es war einfach so toll,dass ich gar nichts weiter schreiben kann. Steffi aus  Bonn
Schauspielworkshop 7/2016

Liebe Anne, welch grossartige Woche, ich nehm e so viel mehr als den "Mops" mit... Danke Micha aus Pulheim
Schauspielworkshop 7/2016

Es war eine wunderschönen Woche. Du hast die "Schauspiel" und Rollenerarbeitung soooo gut rübergebracht. Toller Aufbau und wunderschöne Szenen. Nazli aus Ratingen
Schauspielworkshop 7/2016

Danke dass Du mir eine Woche geschenkt hast, die von nun an fester Bestandteil meiner "besten Erinnerugen" sein wird! Jo aus Zweiflingen
Schauspielworkshop 7/2016
Mehr